Go to Top

Löschen Sie unerwünschte Dateien mit chirurgischer Präzision

Datenlöschung

Viele der Artikel in diesem Blog sind schon der Datenlöschung gewidmet. Aber wir werden niemals müde werden zu wiederholen, dass im digitalen Zeitalter Informationen das neue Gold sind. In alten Western-Filmen hatten die Bösewichte ihr Leben damit verbracht auf Pferden Postkutschen auszurauben. Am Ende hatten sie Truhen voll mit diesem Edelmetall erbeutet. Heute sind unsere Computer die Truhen und die gespeicherten Informationen das Gold. Aber wer sind die Bösewichte? Sie sind Organisationen von Cyber-Kriminellen, die oft im Darknet unterwegs sind und sehr gut wissen, wo man verkauft und wie man mit unseren Daten Geld verdienen kann.

Wir haben schon oft gezeigt, wie man die Informationen in Computern, die ausgedient haben, schützen kann und die Bedeutung der Entfernung aller Daten mit einem vollständigen Löschen von Festplatten und / oder SSDs erklärt. Professionelle Software wie Blancco Drive Eraser kann das gesamte Medium überschreiben, indem es den gesamten Inhalt für immer eliminiert. Das Ergebnis ist ein Computer ohne Informationen (nicht nur die Daten, sondern auch das Betriebssystem sind dann gelöscht).

Aber… wie löscht man nur bestimmte Daten oder Ordner?

Produkte wie Blancco Drive Eraser sind hier keine Lösung. Sie sind nicht in der Lage, einzelne Dateien oder einzelne Ordner zu löschen, da sie auf der Ebene des gesamten Mediums agieren und zudem der Computer während des Löschvorgang nicht mehr verwendet werden kann.

Nun stellen Sie sich vor, dass Sie nur einen Ordner löschen müssen, der Bilder oder Word-Dokumente und Excel-Dateien enthält, ohne dass Sie auf die Verwendung des Computers verzichten möchten. Wie Sie bestimmt bereits wissen, ist das Verschieben einer oder mehrerer Dateien (oder Ordner) in den Papierkorb und das anschließende Leeren nicht die Lösung des Problems. Dateien verschwinden dabei nur, weil das Betriebssystem sie nicht mehr anzeigt, aber in Wirklichkeit ist die Möglichkeit, die Dateien mit einer Datenwiederherstellungssoftware wiederherzustellen, sehr, sehr hoch. Was ist dann die richtige Lösung?

Datenlöschung

 

Die Lösung ist ganz einfach: eine Software, die in der Lage ist, auf einzelne Dateien oder Ordner einzuwirken. In diesem Fall ist Blancco File Eraser das perfekte Werkzeug. Lassen Sie sich zeigen, wie es funktioniert und wie es erfolgreich in einer Enterprise-IT-Umgebung eingesetzt werden kann. Blancco File Eraser kann auf einem Windows-PC mit einem unkomplizierten Setup installiert werden. Der anschließende Löschvorgang ist ebenfalls sehr einfach:

 

Wählen Sie eine oder mehrere Dateien oder einen oder mehrere Ordner aus, die gelöscht werden sollen, und ziehen Sie diese dann per Drag & Drop in die Softwareoberfläche.

Jetzt klicken Sie auf die Schaltfläche „Erase“ und alle Objekte werden für immer gelöscht. Ganz einfach … stimmt´s?

Sie können auch den Schutz von Dateien bzw. Ordnern verwalten, die sich im Windows-Papierkorb befinden. Blancco File Eraser zeigt diese Dateien im Recycle Bin Abschnitt, wo sie noch einmal gelöscht werden können, indem Sie auf die Schaltfläche „Erase“ klicken. Mit zusätzlichen Funktionen können Sie Systemdateien (temporäre Dateien, Cookies und andere ähnliche Inhaltstypen) und den Free Disk Space endgültig löschen, um die noch vorhandenen Daten in diesen freien Bereichen Ihrer Festplatte endgültig zu löschen.

Ein sehr wichtiger Aspekt von Blancco File Eraser ist, dass am Ende jedes Löschvorganges ein Data Erasure Report erzeugt wird, der als Nachweis der Ausführung digital signiert ist.

Diese Funktion ist füDatenlöschung r Unternehmensorganisationen unerlässlich, sie können den Bericht verwenden, um ihre sicheren Löschprozesse unter Einhaltung gesetzlicher Anforderungen (dem Datenschutzgesetz), Branchenvorschriften und ISO-Zertifizierungen (d. H. ISO 27001 Information Security Management) zu dokumentieren.

Blancco File Eraser ermöglicht es, den Schutz von Dateien / Ordnern auch in Unternehmensumgebungen zu verwalten und bietet mit dem Produkt Blancco File Eraser für Server erweiterte Funktionen.

Der IT-Administrator hat die Möglichkeit, Skripts zu erstellen, dank einer Befehlszeilenschnittstelle, um die Löschprozesse zu automatisieren, die zu einem bestimmten Zeitpunkt und Datum geplant werden können: Zum Beispiel am Sonntag um 11:00 Uhr, um alle .docx-Dateien zu löschen, die älter als drei Monate in einem bestimmten Ordner sind. Durch die Nutzung von Gruppenrichtlinienobjekten (Group Policy Objects) mit Active Directory und Blancco File Eraser kann der IT-Administrator auch die Client-Blancco File Eraser-Installation remote konfigurieren, so dass die Löschung basierend auf Ereignissen ausgeführt werden kann, z.B. Dateien im Windows-Papierkorb löschen, wenn ein Benutzer abgemeldet ist.

Die Server-Version bietet auch die Möglichkeit, Dateien und Ordner im Netzwerk selektiv zu schützen, indem sie die sichere Löschfähigkeit auf die Netzlaufwerke erweitert. Darüber hinaus ist es möglich, das Löschen von Dateien und Ordnern auf SAN-Speicher zu verwalten, wenn Blancco File Eraser auf die SAN-Dateistruktur von dem Computer, auf dem es installiert ist, zugreifen kann.

Zusammengefasst kann man feststellen, dass eine selektive Löschung von Dateien und Ordnern möglich ist und es eine tägliche Routine in vielen Live-Umgebungen ist, ohne die Notwendigkeit dabei Computer/Server dabei anzuhalten. Die detaillierten Datenlöschberichte, die am Ende eines jeden Löschprozesses zur Verfügung stehen, sind ein weiterer kritischer Aspekt, der in Unternehmensumgebungen berücksichtigt werden muss, in denen es notwendig ist, mit Audits und anderen regulatorischen Anforderungen in Bezug auf Datensicherheit und Datenschutz gerecht zu werden.

Copyright der Screenshots in diesem Artikel: Blancco Technology Group

Bildnachweis: Antje Delater / pixelio.de