Go to Top

November 2013

Schmerzlicher Verlust

Für Albrecht Haag, einen Fotografen aus Darmstadt, kam der Datenverlust der mobilen Platte plötzlich, unerwünscht und unvorbereitet – traf aber aufs schmerzlichste wichtige Fotos. Kroll Ontrack konnte in der Not sehr schnell helfen und die Daten retten.

Sicher ist sicher

In kleinen und mittelständischen Unternehmen werden große Datenmengen in NAS-Systemen (Network Attached Storage) gespeichert. Die Vorteile liegen auf der Hand: gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, schneller Datenzugriff und ein relativ niedriger Administrationsaufwand. Sollte aber ein der Ernstfall des Datencrashes eintreten, ist die Datenrettung aufwändig, da in NAS Systemen häufig proprietäre, nicht standardisierte Dateisysteme eingesetzt werden. Das Risiko eines Datenverlustes lässt sich nicht gänzlich ausschließen. Aber minimieren – wenn man im Vorfeld einige entscheidende …Read More

Zehn Fakten, die Sie über Ediscovery (noch) nicht wussten

Zwischen 1936 und 1938 baute der deutsche Erfinder Konrad Zuse den ersten binären Computer Z1 im Wohnzimmer seiner Eltern. Das erste Datenschutzgesetz wurde 1970 in Hessen verfasst. 1970 wurde die US-amerikanische Zivilprozessordnung (FRCP) geändert um elektronische Daten vor Gericht verwerten zu können (Rule 34) – die Geburtsstunde von E-Discovery. 1971 wurde die erste E-Mail geschrieben. Einer der ersten Fälle, in denen Rule 34 FRCP angewandt wurde war der Fall Adams …Read More

Daten löschen in der Cloud: Mission impossible?

Wer in der Cloud Daten speichert geht davon aus, dass diese auch gelöscht werden können. Aber genau das ist eigentlich nicht möglich – die virtualisierten Storage-Technologien lassen es nicht zu, gezielt Daten physikalisch zu überschreiben und zu löschen. Wer mit sensiblen Unternehmens- oder Kundendaten den Cloudanbieter wechseln will sollte das wissen, denn allein aus datenschutzrechtlichen Gründen müssen diese Inhalte von der vorherigen Speicherstelle entfernt werden. Viele Kunden kümmern sich aber …Read More